Kiffen gegen Covid?

Kiffen gegen Covid?

 

Viele CBD Shops und Newsblätter melden zurzeit Erfolgsmeldungen über CBD als Helfer gegen Covid. Doch was ist dran? 
 
Die klinische Studie der Oregon State University vom 10.01.2022 bestätigt, dass die Vorstoffe von CBD und CBG, die in säurehaltigem Zustand als CBD-A und CBG-A in Blüten und Vollspekturm Öle enthalten sind sich an die Spike-Proteine des Coronavirus binden. Die Spike Proteine können sich so nicht an das körpereigene Enzym ACE2 binden, weshalb der Erreger nicht in der Lage ist den Menschen mit dem Virus zu infizieren. „Das bedeutet, dass Hemmstoffe für den Zelleintritt, wie die Säuren aus Hanf, verwendet werden könnten, um eine Sars-CoV-2-Infektion zu verhindern“, erklärt der Studienleiter Richard van Breemen in einer Pressemitteilung der Oregon State University. Auch so der Studienleiter weiter, sollen die Säuren, die in Cannabis enthalten sind nicht nur eine Infektion vorbeugen, sondern auch helfen die Vermehrung der Viren im menschlichen Körper einzudämmen. Dies wurde bereits an der Alpha und Beta-Variante des Virus getestet und wird gerade auf zukünftige Varianten des Covid-Virus ausgeweitet. 
 
Nach den erfreulichen Ergebnissen der Computerstudie führte das Forscherteam Versuche mit dem lebenden Covid-19-Virus durch. Hier hat sich gezeigt, dass sich das Virus in den Petrischalen mit CBDA- und CBGA-Proben deutlich weniger stark vermehrt hat. Auch die oft “inaktive” genannte Variante vom THC, also THC-A soll sich ähnlich vielversprechend verhalten haben, jedoch wurde aufgrund der Gesetzeslage auf Bundesebene die Forschung mit THC-A zurückgestellt. 

Nun alles paletti, Joints gegen Covid? 🤝 
 
Nachdem wir uns angeschaut haben was die Forschung entdeckt hat, wollen wir sehen was sie nicht rausgefunden hat. Die Studie wurde nämlich noch nicht an Labormäusen oder Menschen durchgeführt, sondern in einer Computer Simulation durchgeführt. Leider ist die Forschung noch weit davon entfernt so eine Studie am lebenden Menschen durchzuführen, was eindeutige Erkenntnisse liefern würde. Sie liefert dennoch aus wissenschaftlicher Sicht interessante Kenntnisse und kann die Forschung anregen die Studie auf Labormäuse auszuweiten. 
 
Nun ist leider noch nicht bestätigt, dass die Cannabissäuren CBD-A, CBG-A und THC-A gegen Covid am lebenden Menschen helfen. Der beste Schutz bleibt aktuell eine Impfung, wer zusätzlich CBD-A oder CBG-A zu sich nehmen will sollte auf die Einnahme durch Lebensmittel achten. Bei Erhitzung werden die teilweise als Acid vorliegenden Cannabinoide (CBDA, CBGA, THCA) nämlich decarboxyliert und somit das Kohlenstoffdioxid-Molekül (das A) abgespalten. Kiffen gegen Covid ist somit leider schonmal aufgrund der Erhitzung nicht möglich. Um die Cannabissäuren zu sich zu nehmen ist es möglich ein hochwertiges Vollspektrum Hanf Öl zu verwenden. Oft bestehen CBD Öle aus einem Trägerstoff und isoliertem CBD womit es nicht alle der über 100 Cannabinoide enthält.

Wir führen ausschließlich Vollspektrum Öle, bei denen ein Auszug aus allen Cannabinoiden enthalten sind. Schaut in unserem Webshop vorbei und lasst gerne eine Google Bewertung da oder verbreitet den Beitrag 💚💚 

zu unseren Vollspektrum Ölen:
https://www.naturalicbd.de/collections/cbd-oel